Neuigkeiten


Trainingsstart


Unser Trainingsbetrieb startet wieder.
Ab dem 07.06.21 ist unsere Tai Chi Chuan Abteilung wieder vor Ort.
Ab dem 08.06.21 wird wieder in allen Altersgruppen im Allkampf trainiert und ab dem 11.06.21 ist Hapkido wieder am Start.

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern für ihre Geduld und für ihre Treue zu unserem Verein bedanken. Ihr seid spitze!
Jetzt geben wir wieder Vollgas!


Taekwondo und Allkampf starten wieder durch
Die Abteilungen Taekwondo und Allkampf starten nach den aktuellen Lockerungen der allgemeinen Coronaauflagen am Mittwoch,
den 2. Juni, um 17.00 Uhr mit dem Kindertraining aller Kinder bis 12 Jahren gemäß den Auflagen kontaktfrei und mit tagesaktuellen Negativ-Test. 

Der Vereinsvorsitzende und gleichzeitig als Abteilungsleiter Taekwondo tätige Sportfreund Jens Juraschka und seine Trainer und Übungsleiter freuen sich sehr auf den Neustart.



KARATE

k DSCN3896
Erstes E-Turnier vom Kampfkunstzentrum Zwickau ein voller Erfolg

Nachdem durch Corona jeglicher Wettkampfbetrieb zum Erliegen gekommen ist, schrieb die Karateabteilung vom Kampfkunstzentrum Zwickau vor Kurzem ein sogenanntes E-Turnier aus.
Ursprünglich war es lediglich nur für seine eigenen Mitglieder als Motivation gedacht, weiterhin effektiv und zielgerichtet zu trainieren.
Durch die Veröffentlichung in der „Freien Presse“ darauf aufmerksam geworden, fragte der Karateverein „Takeda“ Auerbach/Vogtland bei den Zwickauern nach, ob eine Teilnahme am E-Turnier möglich sei.
Gerne lud man die Vogtländer mit ein, wertete es diesen Wettkampf doch für die rund zwanzig Starter aus dem Kinder- und Jugendbereich auf.
Das Besondere an einem E-Turnier ist, dass die Sportler und Sportlerinnen von ihren Aktivitäten Videoclips aufnehmen müssen und diese dann in einem vorgegebenem Zeitfenster dem Kampfgericht online zusenden. Auch ist die Wahl des „Wettkampfortes“ frei. Ob im eigenen Garten oder im Haus konnte selbst entschieden werden. Ein direktes Aufeinandertreffen der Teilnehmer gibt es also nicht.
Zudem kann jeder Teilnehmer solange üben, bis er der Meinung ist, dass der eingesendete Beitrag seine beste Leistung zeigt. Ohne ein intensiveres Training direkt einzufordern, wollte der Organisator des Turniers, Andreas Hermann, genau diesen Effekt erreichen.
Viele Eltern und Teilnehmer gaben ein entsprechend positives Feedback und sprachen davon, wie ehrgeizig und intensiv sich die Mädchen und Jungen den einzelnen Disziplinen zugewandt haben.
Das 1. E-Turnier vom KKZ Zwickau verlief über knapp drei Wochen.
Begonnen wurde in Woche eins mit dem Formenlaufen (Kata), gefolgt von Kumite-Performance in Woche zwei. Hier mussten die Karatekas eine Minute schnellstmöglich, präzise und verschiedene Techniken an einem Sandsack o.ä. ausführen.
Den größten Aufwand brachte der Fitness-6-Kampf in der dritten Woche mit sich. Täglich war entweder eine klassische Kraftübung wie Rumpfbeuge oder Geschicklichkeit (8ter-Lauf) und Ausdauer (Military-Liegestütze) gefragt.
Die Platzierungen:

Kata: 1. Nils Neumann (AE), 2. Laura Schmiedel (Z), Matthias Schmiedel (Z), 3. Artur Schröpfer (Z), Rudi Königs (AE)

Kumite-Performance: 1. Elias Seidler(Z), 2. Artur Schröpfer (Z), 3. Luiza Sargsian (AE)

Fitness-6-Kampf: 1. Adela Michalikova (AE), 2. Adam Michalik (AE), 3. Levi Tomaschewski (AE)

Gesamtwertung: 1. Artur Schröpfer (Z), 2. Elias Seidler (Z), 3. Levi Tomaschewski (AE)

Foto: Siegerehrung Gesamtwertung (v.l.n.r. Elias Seidler, Andreas Hermann (hi.), Artur Schröpfer, Levi Tomaschewski)

---


KARATE

Online-Training beim Kampfkunstzentrum Zwickau e.V.

2020 03 13 Online Training Laura und Matthias II

Karatebegeisterte Familie bleibt auch im Lockdown dem Sport treu - Matthias Schmiedel und Tochter Laura sind begeisterte Karateka.

Auf ihrer Suche nach einem passenden Angebot, fanden die Werdauer mit dem Kampfkunstzentrum Zwickau e.V. einen Verein, der ihren Vorstellungen entspricht.

„Wir haben einen Verein gesucht, wo wir gemeinsam als Familie trainieren können, also alle Altersklassen gemeinsam. Außerdem wollten wir gern mehr Zeit gemeinsam als Familie verbringen und eine Abwechslung zum Alltag schaffen.“, sagt Matthias Schmiedel.

Im Mai 2020 traten sie nach einem Probetraining der Karateabteilung bei und gehören seitdem zum festen Kern der Trainingsgruppe. Ihre Trainingsbereitschaft und das große Interesse am Karate, lassen die Trainer Andreas Hermann und Sven Fritsche Anerkennung zollen.

Selbst zu Zeiten des Lockdowns, trainieren Papa und Tochter regelmäßig zu den Online-Angeboten des Vereins mit. Jede Woche treffen sich dann die Beiden mit den anderen Karatekas per Laptop, um in den heimischen vier Wänden zu schwitzen.

Um die Trainingseinheiten abwechslungsreich zu machen und die fehlenden Trainingspartner zumindest „optisch zu ersetzen“, kommen dann auch schon mal an Tisch oder Stuhl gebundene Stöcke zum Einsatz.

Nach den jeweils ca. anderthalbstündigen Einheiten geben Matthias und Laura oft noch ein Feedback an die Trainer. Dann wird darüber kommuniziert, was geklappt hat oder wo es Probleme gab.

Für die Trainer sind solche engagierten Sportler natürlich eine Motivation, auch unter den Beschränkungen des Lockdowns, Trainingsangebote zu unterbreiten.

Trainer A. Hermann: „Mit welchem Trainingszustand man nach dem Lockdown wieder ins reale Vereinstraining einsteigt, entscheidet jeder selbst. Als Trainer gibst du die Richtung vor. Bewegen muss man sich letztlich selbst.“

Matthias und Laura Schmiedel stehen auf alle Fälle schon in den Startlöchern, um sich wieder in den Trainingsräumen in der Brunnenstraße mit den anderen Karatekas auszupowern.

Bis dahin heißt es aber: „Laptop an und selbst bewegen.“

Text: Andreas Hermann Fotos: Matthias Schmiedel





---


Wir lassen uns doch nicht unterkriegen!

Jetzt ist es soweit. Ab nächste Woche starten wir mit unseren Trainingsvideos für unsere Taekwondo- und Allkampfkids. Als Starttag ist der Mittwoch geplant. Es wird in den nächsten Wochen, mittwochs Fitness und 1-Schritt-Kampf und am Freitag Fintess und eine Form trainiert. Wir hoffen ihr habt Spaß und trainiert fleißig, denn die nächsten Gürtelprüfungen sind nicht weit...😉
Die Videos findet ihr dann auf unserem Youtubekanal.
Falls ihr Fragen habt, stehen wir bereit.
Na dann: Wir halten zusammen und "kämpfen" uns durch diese Zeit.

---

Der Lockdown geht weiter...



Leider ist kein Ende des Lockdowns abzusehen. In der Politik wird gestritten und immer neue  Maßnahmen werden beschlossen. Wir dürfen unseren regulären Trainingsbetrieb nicht wieder aufnehmen.
Dennoch, wir sind noch da!
Auf unserem Youtubkanal haben wir schon einige Mitmachvideos eingestellt.
Wir wünschen viel Spaß beim trainieren.
https://www.youtube.com/channel/UCo0RqMsx0R5ASF0nYApbfAw

---

Heute schreiben wir schon den 20.12.2020, den 4. Advent. 2020 neigt sich seinem Ende zu.
War es ein schönes oder ein schlechtes Jahr?  Ich glaube, das muss in dieser Zeit jeder für sich entscheiden.  Unser Vereinsjahr war recht turbulent. Ein Vereinsleben gab es  nur zum Teil. Zwei Lockdown  verhinderten Wochen- ja Monatelang  einen regulären Trainingsbetrieb. Dennoch ließen unsere Vereinsmitglieder und besonders unsere Trainer die Köpfe nicht hängen. Es gab immer neue Ideen um den Trainingsausfall zu kompensieren. Ja  es gab auch bei uns „Hausaufgaben“. Es gab Fotowettbewerbe und es gibt  online Trainingseinheiten.  Für diese Initiativen sind wir besonders dankbar, da sie ein untrügliches Zeichen für die Entschlossenheit und  die Energie sind, mit denen wir diese Krise überstehen werden.  Wir schauen in die Zukunft und wissen, daß wir uns auf alle Vereinsmitglieder und Freunde verlassen können. Danke, daß  Ihr bei uns seid. Wir sind stolz Euch in unseren Reihen zu haben.
Schauen wir nun nach vorn. 2021 wird in ein paar Tagen beginnen und wir bereiten uns  auf einen kraftvollen Neustart vor. Wir freuen uns darauf Euch alle wieder zu sehen und wieder gemeinsam unsere Trainingsräume mit sportlichem Leben zu füllen. Wir sind bereit.

Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder, Trainer und Freunde unseres Vereins.  Danke für Eure Treue und Eure unerschütterliche Geduld bis zum neuen gemeinsamen Trainingsstart.

Wir wünschen Euch und Euren Lieben einen schönen Advent, eine gesegnete Weihnachtszeit und alles, alles Gute für das neue Jahr.

Bleibt bitte gesund oder werdet es schnell wieder.

---

Ninjutsu


Wie kann man in dieser Zeit des Stillstandes dennoch "zusammen" trainieren? Mit dieser Frage beschäftigte sich unser Ninjutsutrainer Jens Igel. So hatte er die Idee regelmäßige Onlinetrainingseinheiten anzubieten. Die benötigte Technik war schnell installiert und so konnte es losgehen. Nun ist die 2. Trainingseinheit durchgeführt. "Es wird gut angenommen und ist natürlich ausbaufähig" so Jens Igel.
Die Idee ist spitze! Vielen Dank Jens.
Jörg Brockmann/Öffentlichkeitsarbeit

130572429 2434505540191075 6884681170700429115 n

---


Was ist Tai Chi Chuan und warum bieten wir dieses Training an?

Leichte und natürliche Bewegungen werden nach bestimmten Prinzipien aneinander gereiht. Man bewegt sich fließend und in Schrittfolgen nach dieser alten Bewegungskunst aus China.
Nach einiger Zeit des regelmäßigen Übens, wirkt sich Tai Chi Chuan nachweißlich unterstützend auf die Gesundheit aus.
Ihr Körper wird beweglicher, die Körperwahrnehmung und Haltung verbessern sich. Auch sind positive Einflüsse auf die Atmung zu verzeichnen.
Tai Chi Chuan trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei, macht Spaß und gibt den Trainierenden Kraft für den Alltag.
Verspannungen lösen sich und Körper und Geist beginnen in harmonischer Weise miteinander zu arbeiten. Gleichzeitig verbessern sich alle Funktionen im Körper.
---

KARATE

Wettkampfgruppe ins Leben gerufen

Seit einigen Wochen hat die Karateabteilung vom Kampfkunstzentrum Zwickau eine neue Trainingseinheit im Angebot.

Nach Anfragen von Mitgliedern, ob die Möglichkeit besteht, an Wettkämpfen teilnehmen zu können,  strukturierte Trainer Andreas Hermann die Trainingszeiten so um, dass es nun neben dem klassischen Karatetraining auch eine Einheit für Wettkampfkarate gibt.

Die Begeisterung und das hohe Engagement der ca. 15 Teilnehmer zeigen, dass die Entscheidung zum neuen Trainingsbestandteil richtig war.

Einige Kinder lassen bereits ein erstaunliches Können erkennen, was die Ausführung der Fuß- und Handtechniken betrifft. Anfang Februar 2021 wird es dann eine erste Feuertaufe im Wettkampfgeschehen geben. Im Rahmen der Sächsischen Landesmeisterschaft gibt es für den Nachwuchs ein B-Turnier. Für den Trainer ist ein ausgegebenes Ziel, von der wettkampfinteressierten Gruppe ca. 5 Kinder zum Turnier mitnehmen zu können.

Bis dahin werden die „Minis“ noch fleißig trainieren müssen, um erfolgreich abschneiden zu können.  Einen ersten Eindruck von einem Karate-Turnier können sie sich bereits kommende Woche (KW41) als Zuschauer bei den Chemnitz Open holen. Mit Seva Kovpak (U12)und Etien Yukiko Siegel (U18) können sie dann auch zwei erfahrenen Wettkämpfern des Kampfkunstzentrums Zwickau zusehen und sie anfeuern.

Text und Foto: Andreas Hermann

 

   k DSCN3827            Teilnehmer der neuen Wettkampfgruppe
---




Geänderte Trainingszeiten

Unsere Allkampfabteilung trainiert ab sofort dienstags und donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr.
---

Trainingzeitverlegung

Liebe Allkämpfer, ab dem 01.07.2020 legen wir das Kindertraining von Allkampf und Taekwondo zusammen. Die Trainingseinheit am Dienstag entfällt vorrübergehend. Die Zusammenlegung der Abteilungen bringt uns, unseren Sportlern und Sportlerinnen die Möglichkeit, Techniken der jeweils anderen Sportart neu zu erlernen und zu trainieren.Die Traingseinheit findet jeden Mittwoch von 17 - 18.15 Uhr statt.
Wir freuen uns auf diese zeitlich begrenze Herausforderung.
---

Unsere Ninjutsuabteilung erweitert ihr Angebot

Ab dem 17.06.2020 bietet unsere Ninjutsuabteilung eine neue Trainingszeit an. Interessierte können dann jeden Mittwoch von 19.30 Uhr bis 21 Uhr diese schöne Sportart bei uns erlernen und trainieren. Kommt vorbei und informiert Euch. Das Trainerteam freut sich auf Euch.
---

Ab, sofort ist das Training in allen Abteilungen mit Ausnahme Allkampf Kinder wieder unter Einhaltung von Hygienevorschriften möglich. Euch allen viel Spaß.
---


Erfolgreiche Teilnahme bei der Int. Harzmeisterschaft

Ilsenburg            Am Samstag fand in Ilsenburg/Harz die Internationale Harzmeisterschaft statt. Unter die ca. 650 Starter reihten sich vom Zwickauer Kampfkunstzentrum Seva Kovpak und Etien Yukiko Siegel ein. Während die 14jährige bereits auf vielen Meisterschaften angetreten ist, war es für Seva Kovpak die erste Teilnahme an einer großen Meisterschaft.              Umso erfreulicher war sein gutes Abschneiden an diesem Tag. Bereits in der ersten Disziplin, dem Formenlaufen (Kata), setzte er sich in einem Starterfeld von 16 Karateka Runde um Runde gegen seine Kontrahenten durch und erreichte das Finale. Auch wenn es in dieser Runde leider nicht zum Sieg reichte, ist die Silbermedaille ein toller Erfolg.                               Im Kumite (Einzel U10)  setzte der Zwickauer in den ersten beiden Kämpfen Achtungszeichen, musste sich dann aber einem Kämpfer aus der Ukraine nach einstimmiger Kampfrichterentscheidung geschlagen geben.                                                                                                                                                        
Für Seva gab es an diesem langen Wettkampftag aber noch eine dritte Disziplin. Da der befreundete Karateverein“ Bushido Stollberg“  im Vorfeld der Meisterschaft für die Teamwettbewerbe (je 3 Kämpfer) noch einen Starter suchte, sprang er als dritter Mann dafür ein. Mit der Stollberger Mannschaft schaffte er es nach erfolgreichen Vorrunden ins Finale. Gegen das U10-Team aus Kassel zogen sie zwar den Kürzeren, konnten sich aber über Platz zwei freuen.

Etien Yukiko Siegel belegte bei diesem Turnier jeweils den dritten Platz im Kumite U16 +54kg und U16 open.

Text: Andreas Hermann
---

Etien Yukiko Siegel ist Brandenburgische Landesmeisterin

Brandenburg     Am vergangenen Wochenende (14.09.2019)fand in Brandenburg an der Havel, die Offene Landesmeisterschaft des gleichnamigen Bundeslandes statt. Eine Spitzenleistung lieferte bei diesem Turnier Etien Yukiko Siegel vom Kampfkunstzentrum Zwickau ab. Sie konnte alle ihre Kämpfe in der U16 Kumite +54kg für sich entscheiden.

Auch ein kurzfristig vom Ausrichter vorgenommener Wechsel der Kampfansetzungen, der im Halbfinale zu einer Begegnung mit einer Kämpferin vom Landeskader Brandenburg führte, brachte die Sächsin nicht aus dem Konzept.

Mental sehr gut eingestellt, setzte sie sich in diesem Kampf gegen Melanie Stern (Karate Dojo Senftenberg)souverän mit 5:0 durch.

Mit Charleene Tsoucalas (Nikko Dojo Woltersdorf) wartete dann im Finale um den Landesmeistertitel  eine starke und international erfahrene Gegnerin auf sie.

Der zwischenzeitliche Rückstand von 0:3 war daher nicht überraschend. Etien Yukiko Siegel ließ sich davon nicht beirren und setzte konzentriert ihre Taktik um. Nachdem sie zunächst aus der Defensive mit einem blitzschnellen Halbkreisfußtritt punktete und zum 2:3 aufschloss, wurde ihre Gegnerin nervös. 15 Sekunden vor dem Schlussgong nutzte Etien Yukiko Siegel eine Lücke in der Deckung der Woltersdorferin und brachte eine weitere Fußtechnik wirkungsvoll ins Ziel. Mit 5:3 gingen damit das Finale und somit auch der Landesmeistertitel nach Sachsen.

Text: Andreas Hermann
---


KARATE

Licht und Schatten beim Saisonauftak
3.Platz in der U18 bei den 7. Eichsfeld Open

Bei den 7. Eichsfeld Karate Open startete auch Etien Yukiko Siegel vom Kampfkunstzentrum Zwickau.

Für die 14-jährige war dieses Turnier der Start in die neue Wettkampfsaison 2019/2020.

In Thüringer Heiligenstadt kamen am Wochenende ca. 500 Starter zusammen, um sich nach der Sommerpause der Konkurrenz zu stellen.

Etien Yukio Siegel trat neben ihrer Altersklasse, der U16, auch in der U18 an.

Durch eine Verschiebung im Zeitplan wurde die U18 vorgezogen. Hochmotiviert gelang ein Einstieg nach Maß. Gegen eine Kämpferin* vom „Musashi“ Weimar setzte Etien alle Vorgaben des Trainers souverän um. Für den Endstand von 6:3 sowie die Art ihres Kämpfens zollte selbst der gegnerische Coach Anerkennung.

Im nachfolgenden Kampf war die Gegnerin keine Geringere als die Deutsche Meisterin**. Trotz kämpferischen Engagements unterlag Etien Yukiko Siegel deutlich mit 0:6.

In der Trostrunde um Platz drei musste sich die Westsächsin nunmehr einer Athletin aus Dresden*** stellen. Konzentriert und mit absolutem Siegeswillen, punktete Etien Yukiko Siegel  gleich zu Beginn des Kampfes mit mehreren Fußtechniken. Ein ungefährdeter Sieg (8:1)brachte somit die Bronzemedaille ein.

So gut es in der höheren Altersklasse gelaufen ist, so enttäuschend verlief die Kategorie in der U16.

Obwohl berechtigte Chancen auf ein gutes Abschneiden bestanden, schied Etien Yukiko Siegel nach den Kräfte zehrenden Kämpfen in der U18 bereits in der ersten Runde gegen eine taktisch gut eingestellte Gegnerin aus Erfurt**** aus.

 

* Anika Wimmer, Musashi Weimar

** Amelie Lücke, Ken Budo Heiligenstadt

*** Alina Entz, Dresdner Karate Team

**** Selina Große, Karate Dojo Chikara-Club Erfurt

Text: Andreas Hermann

Dankeschön an unsere Taekwondotrainer

WhatsApp Image 2019 04 17 at 22.01.54

Seid Anfang Januar 2019 haben Sybille und Simon kommissarisch die Leitung unserer Taekwondoabteilung übernommen. Besonders die Eltern unserer Taekwondokinder sind dafür überaus dankbar. Den nachfolgenen Worten von Kathrin Günther, können wir uns nur anschließen. Im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins bedanke ich mich bei beiden für ihren Einsatz und ihr Engagement.
Nun lassen wir Kathrin zu Wort kommen:
"Heute haben wir, die Eltern der Taekwondo Kinder, Sybille und Simon mit einem Dankeschön überrascht. Sie trainieren seit vier Monaten unsere Kinder. Ganz selbstverständlich in ihrer Freizeit, obwohl sie bestimmt mit Schule und Prüfungen eine Menge um die Ohren haben. Das war es uns wert, ihnen zwischendurch mal ein kleines Dankeschön zu überreichen, denn sie haben es mit den Kids bestimmt nicht immer leicht. Wir hoffen beide haben Spaß mit ihren Gutscheinen und können sie verwenden. Vielen Dank noch einmal an die beiden."
Text© Kathrin Günther und Jörg Brockmann (Öffentlichkeitsarbeit)
Foto© Thomas Schubert


Achtung Änderung unserer Trainingszeiten in der Abteilung Allkampf:

Die neuen Trainingszeiten sind Dienstag und Donnerstag von 17.30 Uhr bis 19 Uhr.

Jens, wir wünschen Dir alles Gute und eine schnelle Genesung!

https://www.freiepresse.de/zwickau/zwickau/der-schwierige-weg-zurueck-artikel10416675


Sie suchen ein Geschenk ?

Wie wäre es mit Gesundheit, Ruhe und Ausgeglichenheit, Selbstvertrauen und Fitness?
Wir bieten Ihnen unsere 10er Karten für den Preis von 50 € an. Die Karte können alle Sportler ab 16 Jahre nutzen.
Mit 5 € pro Training sind Sie dabei. Sie können in allen Abteilungen trainieren. Der Erwerb der 10er Karte ist nicht mit einer Vereinsmitgliedschaft verbunden. Sie bleiben also unabhängig. Die Karten können Sie während unserer Trainigszeiten im Verein erwerben (kein Versand).
Weitere Infos unter joerg.brockmann@kampfkunstzentrum-zwickau.de oder 0159 01779604
Wir freuen uns auf Sie.



Eine Weiterbildungsreise nach Japan brachte große Erfolge für Sportler des Kampfkunstzentrum Zwickau e.V.


Vom 08.10.2018 bis 21.10.2018 waren die Trainer unserer Ninjutsuabteilung in Japan um ihr Wissen und Fähigkeiten zu vertiefen.
Sven Gutknecht, der Abteilungsleiter, organisierte die Reise und nahm seine Schüler nach Japan mit.
Mit 28 Jahren Trainingserfahrung in der geheimen Kunst der Ninjas, besuchte er Japan zum 20. Mal.
Ken Thormann war einer der Teilnehmer. Lassen wir ihn jetzt zu Wort kommen:

„Fast täglich besuchten wir mehrere Trainingseinheiten.
Morgens gegen 10 Uhr begann das erste Training und gegen 21 Uhr endete die letzte Einheit. Wir hatten die große Ehre, das neue Wissen von mehreren japanischen Großmeistern vermittelt zu bekommen.
Dienstags und Freitag leitete z.B. Soke (Großmeister) Dr. Hatsumi Masaaki die letzte Trainingseinheit und gab sein Wissen weiter. Der 87. jährige Mann ist das Oberhaupt und der Begründer des Bujinkan-Dojo Ninjutsu.
Zwischen den Trainingseinheiten gab es für uns nicht viel Freizeit.
Wir mussten weite Wege zurücklegen, da jeder unserer japanischen Lehrer ein eigenes Dojo (Trainingsraum) führt und diese weit verstreut in im Großraum Tokyo liegen.
Oft wurde nur schnell etwas in einem kleinen Lebensmittelladen gekauft und auf dem Weg zur Bahn verzehrt. Kaum am Ziel angekommen, ging es mit dem Training auch schon weiter.
Nach einem langen Trainingstag haben wir hin und wieder im Onsen (dies ist ein öffentliches Erholungsbad) entspannt. Danach gingen wir gemeinsam traditionell japanisch essen und werteten die neuen Erkenntnisse aus.“

Diese Schulungsreise hielt auch große persönliche Erfolge für einige Teilnehmer bereit.
Für seine herausragende Leistung in Japan und für sein Engagement, erhielt Sven Gutknecht vom Großmeister höchstpersönlich den Titel "Dai Shihan" verliehen. Dies ist derzeit der höchste Rang und Titel im Bujinkan den jemand erhalten kann.
Nicht nur das. Zwei weitere Schüler von Herrn Gutknecht konnten je einen Persönlichen Erfolg verzeichnen.
Ken Thormann legte erfolgreich den Schnitttest zum 5.Dan ab und erhielt den Titel "Shidoshi".
Dabei geht es darum, einem Schwertschnitt mit eschlossenen Augen auszuweichen.
Martin Keilberg, der ebenfalls unter Herrn Gutknecht trainiert und seit einem Jahr ein eigenes Dojo in Deggendorf führt, bekam für seine Leistung den 2. Dan verliehen.
Nach der Heimkehr nach Zwickau wurde allen bewusst, wie schön und interessant diese Reise war. Es war eine sehr große Ehre von unseren japanischen Großmeistern unterrichtet zu werden. Wir sind sehr dankbar, dies erfahren zu haben.
Alle Vereinsmitglieder und Vereinsfreunde sind stolz und gratulieren den erfolgreichen Sportlern.

Am 24. und 25. 11. wird es in Neumark (Sachsen) ein Japanrevival-Seminar mit Dai Shihan Sven Gutknecht geben. Es werden die Erkenntnisse aus Japan unterrichtet.
Die Ausschreibungen können im Kampfkunstzentrum Zwickau gefunden werden.
Text: Ken Thormann/Jörg Brockmann

Eine besondere Ehre wurde unserer Tai Chi Chuan Abteilung am Montag dem 17.09.2018 zu teil. Ein Abschnitt des Trainings wurde von Lina Tong-Hupfer, einer in China ausgebildeten Qigong Lehrerin gestaltet. Lina Tong-Hupfer wohnt mit ihrem Mann in Wilkau Hasslau und betreibt dort das chinesische Wellness Studio Tuina. Sie lehrte uns u.a. einfache Atemtechniken im Zusammenhang mit Bewegungen aus dem Qigong. Die Trainingseinheit wurde mit chinesischer Musik untermalt. Dies gab dem Training eine weitere angenehme asiatische Nuance. Vielleicht ist es möglich, Lina für eine weitere Partnerschaft mit unserem Verein zu gewinnen. Wir würden uns freuen und bedanken uns bei Lina für den kleinen Einblick in die Welt des chinesischen Qigongs.

Unsere Tai Chi Chuan Abteilung trainiert jeden Montag von 17.30- 18.45 Uhr in unseren vereinseigenen Trainingsräumen in der Brunnenstrasse 19-21 in Zwickau.



ab sofort erreicht ihr uns auch unter:

0375-281149
0172-3779453